Unser Maschinenentwicklungsprozess ist auf die komplette Erfüllung aller Forderungen und Erwartungen unserer Kunden ausgerichtet.
Bei jedem Auftrag werden die produktiven, funktionalen, ökonomischen, sicherheitsrelevanten und ergonomischen Aspekte analisiert. Diese Analyse wird in der Regel von einem Team bestehend aus Technikern aller Bereichen vorgenommen. Nach dieser ersten Analyse und der Identifizierung der verschiedenen Konstruktionsmöglichkeiten werden auch die zuständigen Techniker des Kunden in den Prozess miteinbezogen, um sich auf die passende Lösung für den Kunden zu einigen. Um die jeweils beste technische Realisierungsmöglichkeit festzulegen, werden alle Möglichkeiten Punkt für Punkt durchdiskutiert. Alle getroffene Entscheidungen werden in einem technischen Lastenheft festgehalten, welches die Grundlage aller weiteren Entwicklungs- sowie Konstruktionsentscheidungen bildet.
Es wird weiters ein Terminkalender erstellt, der beginnend mit der Konstruktion über die verschiedenen Fertigungsschritte bis zur Auslieferung des fertigen Produktes, alle wichtigen Termine und Durchlaufszeiten festlegt.
Sobald der 3D Entwurf beendet ist, wird dieser dem Kunden vorgelegt und mit dessen Technikern noch einmal auf die Übereinstimmung mit allen Vorgaben überprüft. Weiters werden in diesem Zusammenhang alle noch offenen technischen Details zur Verwirklichung des Projektes entschieden und in das Lastenheft integriert.
Nach der Fertigstellung der Maschine, wird diese im Beisein von Technikern der Firma ALCOM des Lorenzini A. und denen des Kunden einer Vorabnahme unterzogen, in der die Funktionsfähigkeit der Maschine sowie die Einhaltung aller Punkte des Lastenheftes überprüft werden. Die Endabnahme erfolgt am Produktionsstandort des Kunden beim Anlauf der Produktion, indem unsere Techniker bis zur Erreichung der vereinbarten Produktivität und Qualität die Produktion begleiten.